LABOR

LEITBILD

Das zytologische Labor ZYDOLAB in Dortmund versteht sich als spezialisiertes Zentrum für die Erkennung und Behandlung genitaler Dysplasien. Unser Leitbild „Zuverlässige Diagnostik – Zelle für Zelle“ definiert sich über unsere folgenden Grundprinzipien:

  1. Enger Kontakt und partnerschaftliches Verhältnis zu unseren einsendenden Kollegen
  2. Stetige Überprüfung und Verbesserung unserer Arbeit durch das fest verankerte Qualitätsmanagement
  3. Zertifizierte Dysplasiesprechstunde als integraler Bestandteil des diagnostischen Algorithmus
  4. Regelmäßige Weiterentwicklung und Modernisierung, u. a. auch durch Teilnahme an wissenschaftlichen Studien in Kooperation mit der Ruhr-Universität Bochum
  5. Zuverlässige Diagnostik durch ein motiviertes und engagiertes Team in einem optimalen Arbeitsumfeld

AKTUELLES

LEISTUNGEN

Unser zytologisches Labor in Dortmund bietet ein breites Spektrum an modernen Untersuchungsmethoden. Hierzu zählen:

  • Die konventionelle Zytologie
  • Die Dünnschichtzytologie
  • Die Endometriumzytologie
  • Die Vulvazytologie
  • Die Zytologie aus Punktaten und Sekreten der Mamma
  • Die HPV-Diagnostik
  • Prognosemarker (p16/KI 67, L1-Kapsid, DNA Zytometrie)

MEHR

UNSER SERVICE FÜR SIE – ZUVERLÄSSIG UND KOMPETENT

  • Informationsbroschüren für Ihre Patientinnen
  • Zuverlässige und schnelle Logistik (Versand von Verbrauchsmaterialien und Abholung der Pakete)
  • Individuelle Planung der gewünschten Befundübermittlung (DFÜ, Fax, Mail, Post)
  • Einrichtung des Datenfernübertragungssystems
  • Befundübermittlung innerhalb von 2-3 Tagen, bei eiligen Fällen auch in 24 h möglich
  • Auf ihre Bedürfnisse festgelegtes Recallsystem - Positivenliste
  • Individuelle Therapieempfehlungen zu jedem auffälligen Befund
  • Optimale Weiterbetreuung ihrer Patientinnen in unserer zertifizierten Dysplasiesprechstunde
  • Hotline: Direkte Durchwahl zu den ärztlichen Ansprechpartnern zur Diskussion schwieriger Befunde
  • Vor Ort Beratung und Schulung ihres Praxisteams
  • Anerkannte Vortragsveranstaltungen vor Ort - schwerpunktmäßig zu den Bereichen Zytologie und Kolposkopie
  • Auswertung ihrer Statistik incl. Korrelation Zytologie und Histologie
  • Hilfestellung bei Abrechnungsproblem durch unsere Rechnungsstelle

BESTELLFORMULAR FÜR EINSENDER

TEAM

Dr. med. Yasmine Hilal

Geschäftsführung

 

Fachärztin für

Frauenheilkunde & Geburtshilfe

 

Schwerpunkt Gynäkologische

Exfoliativ-Zytologie

Dr. med. Ziad Hilal, MIAC

Laborleitung

 

Facharzt für

Frauenheilkunde & Geburtshilfe

 

Schwerpunkt Gynäkologische

Exfoliativ-Zytologie

 

Zerftifizierte Dysplasiesprechstunde

Marion Bollmann

Leitende Zytologieassistenz

QUALITÄTSMANAGEMENT

Die Verantwortung gegenüber unseren Patientinnen und unseren einsendenden Kollegen ist uns sehr bewusst. Der Begriff "Qualität" wird im Zusammenhang mit der Bewertung eines Produktes oder einer Arbeit verwendet. Zur Sicherung einer konstant hohen Qualität in unserem Labor wird das Qualitätsmanagement täglich gelebt. Dabei geht es nicht nur darum, durch Fort- und Weiterbildung neueste Erkenntnisse der Wissenschaft zu übernehmen, sondern insbesondere auch darum, die Routineabläufe stetig zu überprüfen und zu verbessern.

Auffällige zytologische Abstriche werden zunächst durch mehrere Untersucher unabhängig voneinander beurteilt, bevor sie in Fallbesprechungen diskutiert und ein endgültiger Befund samt Empfehlung ausgesprochen wird.

Unsere Empfehlungen berücksichtigen dabei nicht nur nationale, sondern insbesondere auch internationale Leitlinien. Unser wichtigstes Instrument zur internen Qualitätssicherung sind regelmäßige Teamsitzungen. Die Durchführung praxisnaher Studien lässt uns ständig weiterentwickeln und steigert so das Niveau unserer Arbeit. Wir nehmen darüber hinaus an freiwilligen Zertifizierungsverfahren zur externen Überprüfung unserer Arbeit teil. Zusätzlich absolviert Herr Dr. Ziad Hilal zurzeit die Weiterbildung Ärztliches Qualitätsmanagement nach den Richtlinien der Bundesärztekammer.

FORSCHUNG

Der Schwerpunkt unserer klinischen Forschung liegt in der Verbesserung der diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten für die Behandlung präkanzeröser Veränderungen des weiblichen Genitals, insbesondere des Gebärmutterhalses. In Kooperation mit der Universitätsfrauenklinik Bochum werden aktuell folgende klinische Fragestellungen untersucht bzw. wurden folgende Studien publiziert (Auswahl):

Aktuell laufende Studien:

 

„Identifikation spektraler Biomarker des Zervikal-Karzinoms mit Raman, CARS und Fluoreszenzmikroskopie“

 

(in Kooperation mit dem Forschungsverbund PURE (Protein Research Unit Ruhr within Europe) und dem Lehrstuhl für Biophysik der Ruhr-Universität Bochum)

 

„Die Anwendung von Essigsäure zur Erkennung zervikaler Dysplasien: eine prospektive Beobachtungsstudie“

 

„Maskennarkose versus Lokalanästhesie zur Durchführung einer Large Loop Excision of the Transformation Zone (LLETZ) bei Frauen mit Zervixdysplasie: eine prospektiv-randomisierte Studie.“

 

„Videokolposkopie versus binokulare Kolposkopie zur Durchführung der Large Loop Excision of the Transformation Zone (LLETZ) bei Frauen mit Zervixdysplasie: eine prospektiv-randomisierte Studie.“

 

 

Bereits publizierte Arbeiten zum Thema Zervixdysplasien– nach Erscheinungsjahr:

 

Hilal Z, Tempfer CB, Rezniczek GA (2019). Standardisiertes Management in der Behandlung zervikaler Dysplasien durch Kolposkopiker im deutschsprachigen Raum – eine Fragebogenstudie. Geb Fra [Epub ahead of print]

 

Seebacher V, Sturdza A, Bergmeister B, Polterauer S, Grimm C, Reinthaller A, Hilal Z, Aust S (2018). Factors associated with post-relapse survival in patients with recurrent cervical cancer: the value of the inflammation-based Glasgow Prognostic Score. Arch Gynecol Obstet Dec 10 [Epub ahead of print]

 

Schmitz M, Eichelkraut K, Schmidt D, Zeiser I, Hilal Z, Tettenborn Z, Hansel A, Ikenberg H (2018). Performance of a DNA methylation marker panel using liquid-based cervical scrapes to detect cervical cancer and its precancerous stages. BMC Cancer 18, 1197

 

Hilal Z, Alici F, Tempfer CB, Rath K, Nar K, Rezniczek GA (2018). Mozart for Reducing Patient Anxiety During Colposcopy: A Randomized Controlled Trial. Obstet Gynecol. 132, 1047–55

 

Hilal Z, Rezniczek GA, Alici F, Kumpernatz A, Dogan A, Alieva L, Tempfer CB (2018). Loop Electrosurgical Excision Procedure (LEEP) with or without Intraoperative Colposcopy: A Randomized Trial. Am J Obstet Gynecol. 219, 377.e1-7

 

Hilal Z, Rezniczek GA, El-Fizazi N, Tempfer CB (2017). Large loop excision of the transformation zone vs. true cone biopsy electrode excision: a randomized trial. J Low Genit Tract Dis. 21, 272-278

 

Hilal Z, Alici F, Tempfer CB, Seebacher V, Rezniczek GA (2017). Video Colposcopy for Reducing Patient Anxiety During Colposcopy: A Randomized Controlled Trial. Obstet Gynecol. 130, 411-419

 

Rezniczek GA, Severin S, Hilal Z, Dogan A, Krentel H, Buerkle B, Tempfer CB (2017). Surgical performance of large loop excision of the transformation zone in a training model: A prospective cohort study. Medicine 96, e7026

 

Hilal Z, Rezniczek GA, Tettenborn Z, Hefler LA, Tempfer CB (2016). Efficacy of Monsel Solution After Cervical Biopsy: A Randomized Trial. J Low Genit Tract Dis. 20, 312-316

 

Hilal Z, Mavrommati G, Foerster C, Rezniczek GA, Hefler LA, Tempfer CB (2016). Spray Versus Forced Coagulation in Large Loop Excision of the Transformation Zone: A Randomized Trial. J Low Genit Tract Dis. 20, 169-173

 

Hilal Z, Tempfer C, Schiermeier S, Reinecke J, Ruppenkamp C, Hilal Z (2015). Progression or Regression? - Strengths and Weaknesses of the New Munich Nomenclature III for Cervix Cytology. Geb Fra 75, 1051-1057

 

Tempfer CB, Tischoff I, Dogan A, Hilal Z, Schultheis B, Kern P, Rezniczek GA (2018). Neuroendocrine carcinoma of the cervix: a systematic review of the literature. BMC Cancer 18, 530

 

Hilal Z, Hartmann F, Dogan A, Cetin C, Krentel H, Schiermeier S, Schultheis B, Tempfer CB (2016). Lymphoma of the Cervix: Case Report and Review of the Literature. Anticancer Res. 36, 4931-4940

 

 

Weitere Publikationen zum Thema „gynäkologische Onkologie“:

 

Tempfer CB, Hilal Z, Dogan A, Petersen M, Rezniczek GA (2018). Concentrations of cisplatin and doxorubicin in ascites and peritoneal tumor nodules before and after pressurized intraperitoneal aerosol chemotherapy (PIPAC) in patients with peritoneal metastasis. Eur J Surg Oncol. 44, 1112-1117

 

Hilal Z, Rezniczek GA, Klenke R, Dogan A, Tempfer CB (2017). Nutritional status, cachexia, and anorexia in women with peritoneal metastasis and intraperitoneal chemotherapy: a longitudinal analysis. J Gynecol Oncol. 28, e80

 

Rezniczek GA, Jüngst F, Jütte H, Tannapfel A, Hilal Z, Hefler LA, Reymond MA, Tempfer CB (2016). Dynamic changes of tumor gene expression during repeated pressurized intraperitoneal aerosol chemotherapy (PIPAC) in women with peritoneal cancer. BMC Cancer 16, 654

 

Tempfer C, Giger-Pabst U, Hilal Z, Dogan A, Rezniczek GA (2018). Pressurized intraperitoneal aerosol chemotherapy (PIPAC) for peritoneal carcinomatosis: systematic review of clinical and experimental evidence with special emphasis on ovarian cancer. Arch Gynecol Obstet. 298, 243-257

 

Tempfer CB, Schultheis B, Hilal Z, Dogan A, Rezniczek GA (2017). Thalidomide and lenalidomide for recurrent ovarian cancer: A systematic review of the literature. Oncology Letters 14, 3327-3336

 

Dogan A, Schultheis B, Rezniczek GA, Hilal Z, Cetin C, Häusler G, Tempfer CB (2017). Synchronous Endometrial and Ovarian Cancer in Young Women: Case Report and Review of the Literature. Anticancer Res. 37, 969-978

 

Hilal Z, Schultheis B, Hartmann F, Dogan A, Cetin C, Krentel H, Schiermeier S, Tempfer CB (2016). What Characterizes Long-term Survivors of Recurrent Ovarian Cancer? Case Report and Review of the Literature. Anticancer Res. 36, 5365-5371

 

Dogan A, Hilal Z, Krentel H, Cetin C, Hefler LA, Grimm C, Tempfer CB (2017). Paget's Disease of the Vulva Treated with Imiquimod: Case Report and Systematic Review of the Literature. Gynecol Obstet Invest. 82, 1-7

 

Tempfer CB, Hartmann F, Hilal Z, Rezniczek GA (2017). Intraperitoneal cisplatin and doxorubicin as maintenance chemotherapy for unresectable ovarian cancer: a case report. BMC Cancer 17, 26

 

ZUVERLÄSSIGE DIAGNOSTIK – ZELLE FÜR ZELLE

SITEMAP

ADRESSE

Markt 10 / Betenstraße 1

44137 Dortmund

 

Telefon +49 231 57 93 49

Fax +49 231 53 40 01 01

 

ZYDOLAB

Institut für klinische Zytologie und Immunzytochemie, Dres. med. Hilal

 

Zertifizierte Dysplasiesprechstunde

(AG CPC)

© ZYDOLAB Dortmund